Schneller Kapazitätsausbau zahlt sich aus

MSC strebt Rekord-Gewinn an

MSC Meraviglia

MSC Cruises, Genf, erzielte 2018 einen Umsatz in Höhe von 2,6 (Vorjahr 2,3) Milliarden Euro, der Netto-Gewinn kletterte von 311 auf 348 Millionen Euro. Mit Hilfe von zwei weiteren Neubauten, die in diesem Jahr geliefert werden, soll 2019 ein weiteres Rekordwachstum erzielt werden mit stabilen Yield-Ergebnissen. Zum Umsatzwachstum 2018 trugen die Ticketverkäufe mit 2,1 (Vorjahr 1,7) Milliarden Euro bei, der An-Bord-Umsatz erreichte 600 (Vorjahr 569) Millionen Euro. Bezogen auf den Umsatz pro Passagier und Tag lag der Ticketumsatz bei 121,51 (Vorjahr 123,65) Euro und der An-Bord-Umsatz bei 40,68 (Vorjahr 41,48) Euro. Die MSC-Flotte beförderte im Berichtsjahr 2.367.527 (Vorjahr 1.979.904) Passagiere. Die 15 Schiffe, darunter der Neubau MSC SEAVIEW, waren zu 111,6 (Vorjahr 111,0) Prozent ausgelastet. Die Kapazität erhöhte sich um 23 Prozent von 12,4 auf 15,2 Millionen verfügbare Unterbetten. Die Schiffe produzierten 16.961.532 (Vorjahr 13.716.516) Passagiertage.

 Mehr über MSC Cruises lesen Sie in der neusten Ausgabe von „Schiffsreisen intern.“

Anzeige

Latest News