Norwegian mit Rekordergebnis

Wird ein weiteres Schiff auf den chinesischen Markt geschickt?

Die NORWEGIAN JOY startete 2017 exklusiv für den chinesischen Markt (Foto: Meyer Werft)
Die NORWEGIAN JOY startete 2017 exklusiv für den chinesischen Markt (Foto: Meyer Werft)

Norwegian Cruise Line Holdings, Miami, legt für das Geschäftsjahr 2017 ein Rekordergebnis vor. Der bereinigte Nettogewinn betrug 907,7 Millionen US-Dollar, der bereinigte Gewinn je Aktie 3,96 US-Dollar. „Wir erwarten, dass sich die solide Umsatz- und Gewinnentwicklung auch 2018 fortsetzt, da wir bereits mit dem höchsten Buchungsbestand unserer Geschichte in das Jahr gegangen sind und die Preise bei allen drei Marken (Norwegian, Oceania und Regent) über denen des Vorjahres liegen“, kommentiert Frank Del Rio, Präsident und CEO von Norwegian Cruise Line Holdings.

Sehr vorsichtig äußerte er sich über das China-Geschäft. „Unser Team in China hat eine neue Marke erfolgreich und profitabel eingeführt. Allerdings ist das Umfeld schwierig und die Restriktionen in Richtung Südkorea sowie der Aufbau des Distributions-Systems verläuft langsamer als wir hofften.“ Die NORWEGIAN JOY sei jedoch im ersten Halbjahr bereits voll verchartert und auch für die zweite Hälfte zeichne sich bei höheren Preisen ein gutes Ergebnis ab. Ob der Konzern schon bald ein weiteres Schiff nach China schickt, ließ Del Rio offen. „Wir verfügen gegenwärtig nur über 26 Schiffe. Da wird es schwierig, schnell eine zweite Einheit nach Fernost zu schicken.

Alle Details zur Norwegian-Bilanz lesen Sie in der nächsten Ausgabe von „Schiffsreisen intern.“. Hier geht es zur Bestellung.

Anzeige

Latest News