Hapag-Lloyd muss Reisen absagen

Verspätete Ablieferung der HANSEATICnature

Die HANSEATICnature startet später als geplant (Foto: Hapag-Lloyd Cruises)
Die HANSEATICnature startet später als geplant (Foto: Hapag-Lloyd Cruises)

Die norwegische VARD-Werft kann den ersten Expeditionsschiffneubau für Hapag-Lloyd Cruises nicht termingerecht fertigstellen. Die Hamburger Reederei muss daher die ersten beiden Reisen der HANSEATICnature absagen. Alle Gäste erhalten ihre bereits geleisteten Zahlungen zurück und bekommen auf eine Neubuchung Rabatt in Höhe von 50 Prozent des Seereisepreises ihrer nicht stattfindenden Reise. Das Angebot gilt für alle Kreuzfahrten mit Hapag-Lloyd Cruises bis September 2021. Reisebüros erhalten weiterhin ihre Provision für die ursprünglichen Buchungen. Die erste Reise der HANSEATICnature soll nun am 5. Mai 2019 in Hamburg starten.

Aktuelle Nachrichten aus der Kreuzfahrtwelt lesen Sie in „Schiffsreisen intern.“ – dem Fachmagazin der Branche. Hier geht es zur Bestellung.

Anzeige

Latest News