GL prüft Sea-Cloud-Neubau

SEA CLOUD SPIRIT wird aufgetakelt

Die SEA CLOUD SPIRIT soll Raum für 136 Passagiere bieten (Grafik: Sea Cloud Cruises)
Die SEA CLOUD SPIRIT soll Raum für 136 Passagiere bieten (Grafik: Sea Cloud Cruises)

ie Klassifikationsgesellschaft DNV GL, Oslo/Hamburg, erhielt den Zuschlag für die Klassifikation der SEA CLOUD SPIRIT, die gegenwärtig bei der Werft Metalships & Docks in Vigo/Spanien, aufgebaut wird. Die 130 Meter lange Segelyacht, die einmal 136 Passagiere und 86 Crewmitglieder aufnehmen kann, wurde nach zähen und langen Verhandlungen nach der Insolvenz der Vorgängerwerft, bei der der Hamburger Veranstalter Sea Cloud Cruises das Schiff noch als SEA CLOUD HUSSAR bestellt hatte, mit Banken und Fonds von den Hamburgern im Rohzustand wieder erworben.

Lesen Sie weitere Einzelheiten zum Segelschiff-Neubau der Reederei Sea Cloud im neuen Heft von „Schiffsreisen intern.“. Hier geht es zur Bestellung.

Anzeige

Latest News