COSTA VENEZIA in Triest getauft

Ein neues Kreuzfahrtschiff für Asien

Die COSTA VENEZIA wurde anlässlich ihrer Taufe von den Italian Air Force's Frecce Tricolori verabschiedet Foto: Costa Kreuzfahrten

Die COSTA VENEZIA wurde anlässlich ihrer Taufe in Triest von den italienischen Flugzeugakrobaten Italian Air Force’s Frecce Tricolori verabschiedet. An Bord verfolgte mit geladenen Gästen auch eine chinesische Familie die für sie etwas fremdartige Show. Die Mutter dieser Familie, Gan Beiye, war als Taufpatin ausgesucht worden, um so die Verbindung zum künftigen Einsatzgebiet des Neubaus herzustellen, den chinesischen Markt. Unter den Gästen, die die Zeremonie im Teatro Rosso verfolgten, waren neben lokalen Repräsentanten auch Michael Thamm, CEO der Costa Group und von Carnival Asia. Außerdem anwesend Fincantieris CEO Giuseppe Bono sowie der Präsident der Costa Group Asia, Mario Zanetti. Das Menue erstellte für die 2.000 Gäste, die vor allem aus China, Südkorea und Japan kamen, Umberto Bombana, dekoriert mit drei Michelin-Sternen, dem das Restaurant 8 ½ – Otto e Mezzo Bombana gehört. Die anschließend folgende Liebesgeschichte des venezianischen Frauenhelden Giacomo Casanova hinterließ etwas ratlose Asiaten, die dann jedoch das folgende Feuerwerk wieder feierten.

Weitere Einzelheiten enthält die neue Ausgabe von „Schiffsreisen intern.“. Testen Sie unser unverbindliches Schnupperangebot.

Anzeige

Latest News