SERENITÉ verkauft

Britischer Veranstalter integriert die Barge

serenite
Die SERENITÉ hat nur sechs Kabinen an Bord (Foto: Archiv)

Es hat wesentlich länger gedauert, als es sich die Eigener des kleinen Flusskreuzfahrtschiffes SERENITÉ, Rita Medoev und Georg Ebert, vorgestellt haben, als sie sich Ende 2015 entschlossen, den Betrieb ihres Veranstalters Serenité River Cruising, Erlenbach, einzustellen und das Schiff zu verkaufen. Die damals bereits fest eingeplanten neuen Eigner zogen kurzfristig ihr Übernahmeangebot zurück und es dauerte bis Ende 2016, bis ein neuer Interessent gefunden war. Vermutlich zahlte der britische Veranstalter European Waterways Ltd, Berkshire/UK, nicht die einst geforderte Summe von einer Million Euro, aber das Schiff passt perfekt in die Flotte der neuen Reederei.

Wo wird die SERENITÉ künftig fahren? Lesen Sie mehr in der neuen Ausgabe von „Schiffsreisen intern.“

Anzeige

Latest News